6. Februar 2022

Unsere Planung zum 13. Februar 2022



Den 13. Februar, Jahrestag zur Bombardierung Dresdens, nutzen Nazis Jahr für Jahr um ihren geschichtsrevisionistischen Dreck zu propagieren. In der Stadt ist mit Naziaufmärschen zu rechnen, zu welchem Faschisten überregional aufrufen.

Als Teil von Dresden Nazifrei rufen wir alle dazu auf, sich mit uns unter allen Coronaschutzmaßnahmen die Straßen zu nehmen und Nazis keinen Raum zu lassen!

Unter anderem sind wir von 11 Uhr bis 19 Uhr am Obelisk in Altnickern. Unsere Landessprecherin sagt dazu: „Der Mythos von Dresden als quasi unschuldige Stadt, die einem sinnlosen Angriff der Alliierten zum Opfer gefallen sei, hält sich hartnäckig. Der Opfermythos schwingt auch im offiziellen Gedenken der Stadt Dresden mit und ist an Gedenkorten, wie dem Obelisken in Altnickern in Stein gemeißelt. Dass solche Orte zum Wallfahrtsort der Neonazis werden, ist nicht verwunderlich. Wir werden am 13. Februar vor Ort sein und eine unwidersprochene Opferinszenierung verhindern.“

Schließt euch uns und allen linken Akteurinnen in Dresden an. Den gesamten Aufruf und eine Übersicht aller Aktionen findet ihr hier. Wir sehen uns am 13. Februar. Kein Raum für Nazis! Alerta!



← zurück